Copyright (C) Wirt`sleit

Home Speisen Galerie Strudel Reservieren Gefällt mir

+43 6608950002 Tischreservierung

+43 6608950001 Küche

verweilen | geniessen | sich erfreuen

Restaurant

Dopolavoro


Geöffnet: MI, DO, FR, SA ganztägig | SO bis 16.00 16.00


Durchgehend warme Küche | Tischreservierung erbeten

Topfen-Schwarzbeerstrudel – Siegerrezept Kategorie Mehlspeisen - Bög Challenge 2015


Zutaten für 8 Portionen

Strudelteig: ersatzweise Fertigprodukt

250 g Mehl glatt, Prise Salz, 1 Ei, 1 El Öl, 1/8 l Wasser lauwarm, 1 Kaffeelöffel Essig,

Fülle:

150g Butter, 6 Eidotter, 6 Eiklar, 2 EL Vanillezucker, 600 g Speisetopfen, passiert, 4 EL Sauerrahm, 150 g Kristallzucker

2 EL Rum 38%, Prise Salz, 1 Tl Zitronensaft, 1/2 kg frische Schwarzbeeren oder Wachauer Marillen


Für den Topfenstrudel zunächst den Strudelteig zubereiten. Dafür das Mehl auf ein Nudelbrett sieben, in der Mitte eine Vertiefung machen. Eine Prise Salz, die flüssige Butter, das Ei, Öl, Essig sowie das lauwarme Wasser hineingeben und alles gut durchmischen, bis eine glatte, weiche Masse entsteht. Dann den Teig mit den Händen so lange kneten, bis er sich sowohl vom Brett als auch von den Händen leicht lösen lässt. Das Brett gut mit Mehl bestreuen, den Teig darauf setzen, mit flüssiger Butter bestreichen, eine Schüssel darüber stülpen und den Teig darunter eine gute 1/2 Stunde rasten lassen. Inzwischen die Fülle für den Topfenstrudel zubereiten. Dafür zunächst die Butter mit dem Mixer schaumig schlagen und mit Zucker, Dottern, passiertem Topfen, Zitronensaft, Rum, Sauerrahm, steif geschlagenem Eischnee und Salz (in dieser Reihenfolge) verrühren, bis eine glatte, gut streichbare Masse entsteht. Ein Strudeltuch über den Küchentisch ausbreiten, mit Mehl bestäuben und den Teig vorsichtig nach allen Richtungen hin darauf ausziehen. Dicke Ränder abschneiden, die Fülle auf etwa zwei Drittel des Teiges auftragen (Achtung: nicht mehr, sonst lässt sich der Teig schwer einrollen) und die Schwarzbeeren über die Masse streuen. Den Strudel mit Gefühl zusammenrollen und gleich auf dem Backpapier in eine Kasserolle geben. Im auf 180 °C vorgeheizten Backrohr unter gelegentlichem Bestreichen mit zerlassener Butter ca. 50 bis 60 Minuten lang goldgelb backen.

„DIE WELT ÄNDERT SICH ! Und der Wirt?!“


Als „FORUM für GASTwirtschaft & WIRTschaft“ fand der 59. Bundeskongress der Österreichischen Gastronomie vom 8.-10 März 2015 diesmal in Wien statt. Dieser Gedanken- und Erfahrungsaustausch war gefüllt mit Ideen und Anregungen, den Siegern der BÖG-Challenge 2015, einem außergewöhnlichen kulinarischen Programm und spannenden Vorträgen hochkarätiger Profis, allen voran Alfons Schuhbeck!


Gemeinsam mit den Premium-Partnern KOTANYI, MEIKO, RAUCH, CARPE DIEM organisiert die BÖG - Beste Österreichische Gastlichkeit  – den Branchentreff mit spannenden Themen, die von erfolgreichen und hochkarätigen Profis diskutiert wurden.

An die 200 Kongressteilnehmer waren begeistert von Alfons Schubeck, der sie in seinem  Vortrag in die Welt der Gewürze entführte!


Den kulinarischen Höhepunkt bildete das Galadinner im Palais Ferstel, bei dem die Sieger der BÖG-Challenge 2015 von den prominenten Juroren, ihren Firmen-Paten sowie Landeshauptmann Erwin Pröll und BÖG-Präsident Toni Mörwald persönlich geehrt wurden.


Aus 60 teilnehmenden Restaurants aus ganz Österreich und 6.000 Votings der Restaurantgäste wurden diese 3 Betriebe als Sieger in ihrer Kategorie ermittelt:


Vorspeisen

JUROR: Silvio Nickol, Palais Coburg

PREMIUM PARTNER: Christian Lödl, Rauch Fruchtsäfte, Carpe Diem


Gebackene Schweinsbäckle mit Senf, Kren, pikantem Gemüse & Ofenkartoffelschnitte

Gert Hammerer

Haller’s Genuss & Spa Hotel, Mittelberg im Kleinwalsertal, Vbg

Merlot „gleichgepresst“ 2013, Weingut am Berg, Ludwig Gruber, Langenlois

  

Hauptspeisen

JUROR: Heinz Reitbauer, Steirereck Pogusch

PREMIUM PARTNER: Dr. Manfred Skutzik Geschäftsführer Kotanyi


Rollmops vom Kalwanger Bergsaibling, gefüllt mit Tullnerfelder Chilikraut, auf buntem Paprika-Gnocchi-Gröstl mit Paprikacreme  

Kurt Hoffmann,

Restaurant S’Pfandl, Tulln, NÖ  

Grüner Veltliner Perfektion 2013, WG Bauer Karl, Mitterstockstall, Wagram NÖ


Mehlspeisen     

JUROR: Dietmar Muthenthaler, kuk Hofzuckerbäcker C. Demel’s Söhne

PREMIUM PARTNER: Ing. Mag. Herbert Kregl, Geschäftsführer, MEIKO Austria GmbH


Schwarzbeer-Topfenstrudel

Silvia Kolb

Restaurant Dopolavoro, Stainach, Stmk

Schlumberger Rosé Secco


Für die Weinbegleitung wertete Annemarie Foidl (Präsidentin des Österr. Sommelierverband) alle Teilnehmer.

Das sagt die Presse:

Wirtschaftsblatt Seitenblicke Kleine Zeitung Enns Seiten Die Woche
Ennstaler